Valve - Entwickelt immer noch Spiele, aber kein Einziges wird fertig

Valve - Valve [vælv] (englisch „Ventil“) ist ein Softwareunternehmen mit Sitz in Bellevue im US-amerikanischen Bundesstaat Washington. Valve wurde 1996 von Gabe Newell und Mike Harrington, vormals zwei hochbezahlte Mitarbeiter von Microsoft, gegründet.

Das Unternehmen entwickelte zunächst ausschließlich Computer- und Konsolenspiele und etablierte sich 1998 mit Half-Life bis heute auf dem Computerspielemarkt. Valve expandierte mit der Veröffentlichung der Internet-Vertriebsplattform Steam im Jahr 2003 jedoch im nächsten Jahrzehnt zu einem digitalen Publisher für Spiele und Software. Im Jahr 2013 veröffentlichte Valve mit SteamOS ein kostenloses Betriebssystembasierend auf der Linux-Distribution Debian. SteamOS wurde ab dem Jahr 2015 bei den Steam Machines – einer Serie von Komplettsystemen, welche mit diversen Kooperationspartnern entwickelt wurden – von Werk aus installiert. Wie auch bei den Steam Machines kooperiert Valve bei eigenen Hardware-Projekten mit anderen Unternehmen, so wurde die Virtual-Reality-Brille Vive mit HTC entwickelt und vermarktet. Quelle: Wikipedia


Valve, eine Firma bei der Jahrelang duzende Mitarbeiter an neuen Spielen arbeiten, doch fertig wurde so gut wie keins. Das Spiel Artifact schaffte es lediglich am Ende zu einer Ankündigung und dabei handelte es sich nur um ein Kartenspiel.

Eines der Innovativsten und besten Studios der Branche, so galt mehr als ein Jahrzehnt Valve.

Der Eindruck aber ist aber vor Langer zeit schon verschwunden. Große Singleplayer-Titel erschienen nach Portal 2 nicht mehr, CS:GO und Dota 2 fokussieren sich komplett auf den Multiplayer-Modus.

Warum erscheint kein einziges Valve-Spiel mehr? fragen sich die Fans der Entwickler.

Spekulationen verharren darauf, dass der finanzielle Erfolg der Multiplayer-Spiele und der Fokus auf das ebenfalls extrem lukrative Steam dafür sorgt, dass schlicht und einfach kein Interesse mehr besteht.

Es ist kein Wunder, denn immerhin verließen mehrere langjährige Autoren nach und nach das Valve Studio.


Wirst du von diesen Spielen noch etwas Hören?

Auf der offiziellen Website von Valve heißt es seit wenigen Monaten, dass man immer noch "Spiele mache". Das mag gut sein, doch anscheinend wird trotz eines Versprechens von Valve-Chef Gabe Newell kein einziges von ihnen fertig.

Das berichtet das "Valve News Network" mit Blick auf eine Vielzahl an geleakten Spielen, von denen heute nichts mehr zu hören ist. Dazu gehören Half-Life 2: Episode 3, ein Update zu Alien Swarm, Stars of Blood, Half-Life 3, Left 4 Dead 3, RPG.txt, ein unbetiteltes Fantasy-Koop-Spiel, die Half-Life-Episode von Arkane, die Half-Life-Episode von EA, die Half-Life-Episode von Monolith, die Half-Life-Episode von Warren Spector, F-STOP, Counter-Strike 2, Cries Unheard, Left 4 Dead VR, Microbe Wars, The Crossing, Team Fortress 2 in Source 2, Left 4 Dead 2 in Source 2, Half-Life VR, CS:GO in Source 2, ein unangekündigtes VR-Spiel und ein weiteres unangekündigtes VR-Spiel.


Für Spiele ein Studio

Bekannt ist zumindest, dass Valve am Kartenspiel Artifact was 2018 erscheinen soll arbeitet, doch abseits dessen ist völlig unklar woran ein Großteil des Studios derzeit arbeitet und auch was das Studio in den Letzten 10 Jahren gearbeitet hat.

An neuen Spielen wird bis heute noch gearbeitet, doch fertig wird nie ein Spiel.

Qualitätsansprüche zu hoch? mangelndes Interesse? flache Hierarchien?

Niemand kennt eine Antwort.

Valve kaufte im April noch das auf reine Singleplayerspiele fokussierende Studio Campo Santo auf, vielleicht liegt der schleppende Prozess deswegen daran.

Das nächste Spiel Campo Santo IN THE VALLEY OF GODS soll irgendwann erscheinen, wir hoffen dieses mal wirklich das es erscheint und nicht wieder hinter verschlossener Tür eingepackt und verbrannt wird oder in irgendeiner Ecke liegt.




Wir halten euch auf dem laufenden.

    Meistgespielte Spiele der Community (Steam)

    • 105 Stunden / 2 Wochen
      71 Stunden / 2 Wochen
      55 Stunden / 2 Wochen
      53 Stunden / 2 Wochen