Artikel 13 kommt und wird alles verändern

Wer gewinnt hier überhaupt?

Heute wenden wir uns als Administration mal an euch um nicht über ein aktuelles Spiel zu berichten, über Giveaways, Turniere, oder ähnlichem.


Heute ist es mal an der Zeit, euch zu zeigen, dass das was du liebst Facebook, Instagram, Snapchat, YouTube, Twitch etc. bald alles nicht so existieren wird, wie du es heute kennst. Egal ob du ein Selfie von dir und deinen Freunden hochlädst, ein Stream beginnen willst oder selber schaust, einem Influencer auf Facebook ein Kommentar schreibst zu seiner neuen Story, das alles wird wegen dem kommenden Artikel 13 nicht mehr möglich sein.

Jeder von euch generiert ein Inhalt, wovon du der Urheber(-in) bist. Dieser Artikel greift jede Person an, die etwas generiert und im Internet auf eine Art und Weise teilt. Die Allgemeinheit spricht jetzt von den üblichen sozialen Netzwerken, da die in jener Munde sind. Das Problem an der Sache ist ja nicht nur dass es passiert, sondern auch, dass es jeden(!) Menschen trifft, egal ob du beruflich unterwegs bist, oder privat dein Urlaubsfoto teilen möchtest, um vielleicht auch eine sachliche Kritik zu üben.

Selbst ich als Streamer darf nicht mehr in einem "normalen" T-Shirt mit dem Aufdruck des Herstellers zu sehen sein, weil ich ja nicht der Urheber bin. Wenn ich hingegen ein "unkenntliches" Shirt, weiß ohne alles trage, spricht da nichts gegen. Aber auch dass hier muss von Twitch überprüft werden. Weil jetzt nicht mehr DU dafür haftbar gemacht wirst, sondern die Plattform die das quasi bereit stellt.


Legt auf meine Formulierungen nicht auf die Goldwaage, rechtlich gesehen ist das mit Sicherheit schwammig ausgedrückt, das dient allein dazu es verständlich zu beschreiben.


Wer selber noch nicht weiß, was Artikel 13 ist, und was das beinhaltet schaut hier am besten einmal rein.


#niewiedercdu


Jetzt ist hier natürlich auch die Frage, wer ist der Gewinner und wer sind die Verlierer von der ganzen Geschichte. Ich für meinen persönlichen Teil, und das ist meine Meinung stand die CDU beim Wahl-o-Mat eigentlich immer an 1. oder 2. Stelle, weil Sie bislang viele meiner Ansichten geteilt haben. Ob man das C für Christlich mag ist ja erstmal egal, es geht darum eine Partei zu finden die dich so gut es geht vertritt. Eine 100%ige Übereinstimmung wird es vermutlich nie geben. Doch egal wieviel wert du darauf legst wieviel Christ du bist, ob du daran glaubst oder nicht, wäre mir wichtig dass das D für Christlich DEMOKRATISCHE Union immer gesetzt ist. Deutschland ist der Zentrale Anker in Europa, hat doch viel Wirkungsgewalt und treibt u.a auch wegen Fr. Dr. Merkel vieles nach vorn.


Doch wie demokratisch ist es nun, sich für einen Artikel stark zu machen, wo die großen Konzerne vermutlich noch mehr Geld scheffeln, und die kleinen Kreativen unter uns das Wort verboten wird? Ich mein nicht jeder von uns hat das Glück, oder verdient damit auch seine Brötchen im Internet Inhalte zu teilen die ihn finanziell unterstützen bzw. sein Einkommen sichern. Es geht auch darum, dass du nicht mehr bei Instagram dein Urlaubfoto am Strand teilen darfst.


Und genau hier hab ich echt überlegt zu sagen, Hey halt stop CDU, klar finde ich euch nicht in allen Punkten überragend, aber ich musste auch kein schlechtes Gewissen dass ich nun die CDU/CSU gewählt habe. Gerade weil ihr vielleicht Freunde und Kollegen in der regionalen Politik habt, die Ihren Job echt gut machen.


Wem das nun nicht reicht, darf sich gerne mal hier schlau machen: => Wer hat wie gestimmt? hier sieht man deutlich, welche Abgeordneten sich FÜR diesen sogenannten Upload Filter ausgesprochen haben. Die komplette CDU, außer Herr Burkard Balz (nicht beteiligt) haben geschlossen dafür gestimmt. Bei der SPD gehen 7 stimmen für DAGEGEN, 16 sind DAFÜR. Ich möchte nun keiner Frau oder Herren zu Nahe treten, aber ich habe doch Zweifel daran, dass Sie wissen, was man auf Insta und Co überhaupt macht. Posts als Werbung zu kennzeichnen okay, aber was ist mit meinen Urlaubsfotos? Ich will damit kein Geld machen, ich möchte meine Freude teilen...


Wie sollen die Konzerne das lösen?

Denn die Konzerne werden es nicht schaffen alles zu kontrollieren, und auch Google / YouTube mit ihrem Content ID haben keine Möglichkeit alles zu testen. Wie soll ein Programm wissen wer der Urheber ist, was ist ein Zitat, was auch immer? Jeder einzelne für uns müsste für jeden Post, auch wenn es immer und immer wieder das gleiche identische T-Shirt ist eine Bewilligung des Herstellers haben. Und das muss dann z.B. Instagram vorliegen. Das ist unmöglich zu kontrollieren.

Was wird also passieren? Ein Uploadfilter der kategorisch alles blockiert. Und Tschüss Social Media, das war´s dann aber wirklich komplett.


Das bedeutet nicht, dass es YouTube nicht mehr gibt, es bedeutet nur dass YouTube zum Beispiel nur noch große Konzerne "Werbung" oder Videos hochladen lässt wo Sie zu 100% wissen, dass Sie für diesen Inhalt nicht belangt werden können.


Der Upload Filter stand im Juli schon vor dem Scheitern

Zitat von Zitat von abgeordnetenwatch.de:

"

Das EU-Parlament hat am 5. Juli über eine Urheberrechtsreform abgestimmt. Mit 318 (53 %) zu 278 (47 %) Stimmen wurde die Reform abgelehnt. Zu einer erneuten Abstimmung über die Änderungsanträge kam es am 12. September 2018 und diesmal war sie erfolgreich. Von den 96 deutschen EU-Abgeordneten stimmten jetzt 61 dafür, 28 dagegen, 7 waren nicht beteiligt.
"


Desweiteren kursieren ja wie der Hashtag #niewiedercdu #savetheinternet und andere viele Hashtags durch die sozialen Plattformen. Diese müssen von uns kreativen Usern so heftig gewesen sein, dass mit dem Antreiben der CDU die endgültige der endgültigen Entscheidungen vorverlegt worden ist. Nun wird am 23.3 alles entschieden. Viele Demos die kurz vor der Europawahl im Mai geplant waren mussten geändert werden, aktuell gab es in Köln oder auch in Hannover schon Spontan Demos. Diese Art von Reaktion alles vorzuziehen sagt uns in der Community doch, dass die Damen und Herren von der CDU/CSU umgangssprachlich "Muffensausen" bekommen. Das Urheberrecht zu schützen darf ja auch gerne sein, keiner findet das schön wenn mit deiner Arbeit Geld gemacht wird, aber ich glaube kaum, dass dieser Artikel 13 was verändert. Dieser Artikel schießt am Ziel vorbei, wir brauchen was anderes.


Ein weiteres gutes Beispiel habe ich bei den Kollegen von n-tv gelesen:


"Vielleicht sind Sie aber auch auf andere Art kreativ und erstellen Memes: kleine Fotos oder Videosequenzen mit einer Textüberlagerung. Meist stammen die grafischen Inhalte aus einem Film, werden aber auf kreative Art und Weise neu zusammengestellt. Strenggenommen sind das oft Urheberrechtsverletzungen, da Ihnen - anders als in den USA ("fair use") - das Recht fehlt, Abwandlungen von kreativen Inhalten zu veröffentlichen. Aktuell wird das aber von fast allen Inhalteanbietern geduldet. Denn seien wir ehrlich: Geht durch so ein Meme eine Person weniger ins Kino? Vermutlich nicht, man kann es sogar als kostenlose Werbung ansehen. Die Veröffentlichung solcher Memes wird, ohne entsprechende Lizenzen, in Zukunft quasi unmöglich. Statt Jugend- und Internetkultur zu kriminalisieren, sollten sogenannte Remix-Schranken eingeführt werden, damit diese Memes nicht nur nicht gefiltert werden, sondern ganz offiziell auch legal werden. Ob man diese Art der Inhalte gut findet oder nicht - kreativ sind sie auf jeden Fall."

Was ist mit Film Zitaten?


Dem stimme ich zu 100% zu. Jeder wird es anders sehen, der eine sieht es als Illegal an, aber die meisten so hoffe ich teilen meine Meinung als "Fan" des Films Sachen benutzen zu dürfen, sie abzuwandeln und damit ja auf eine Art und Weise noch Werbung für diesen Film zu machen. Ein Lieblingsfilm von mir ist zum Beispiel "The Wolf of Wall Street". Kennt ihr die Szene wo "Wolfi" mit seinem Brooker Kollegen oben im Restaurant sitzt, er ist frisch angestellt und wundert sich warum Matthew McConaughey Drogen nimmt? Er kloppt sich auf die Brust, und das in einem bestimmten Takt, gibt dazu Geräusche ab. Viele kennen diese, oder eine eine andere Szene aus anderen Filmen. Jeder hat sowas mal nachgemacht, gefilmt, vielleicht sogar im Internet geteilt. Ja kurz gesagt: Das gibt's dann nicht mehr.


Was kann ich jetzt noch tun?

Die Frage ist natürlich immer, was tun wir dagegen. Fakt ist, jeder von uns muss was tun. Ich würde es falsch finden zu sagen "Ach, auf Demos brauch ich nicht gehen, da gehen schon genug andere hin". Ja Mensch, wie viele denken das bereits und gehen genau aus diesem Grund auch nicht hin? Eine andere Frage ist aber viel mehr, ob nun 500 oder 5000 Menschen vorm Kanzleramt in Berlin stehen, juckt die CDU vermutlich nicht. Was denen aber mit Sicherheit nicht passt ist, wenn Sie nicht mehr die Kanzerlin / Kanzler stellen, oder sogar die Mehrheit verlieren, vielleicht sogar gar nicht mehr mitregieren dürfen? An alle CDU Freunde unter euch, ich möchte hier klarstellen dass ich die CDU nicht schlecht finde, ich aber nicht mehr die CDU wählen werde, weil Sie geschlossen für Artikel 13 gestimmt haben. Und wenn Sie sich mit so eine Entscheidung nicht identifizieren können, weil dadurch Existenzen und Hobbys kaputt gemacht werden kann ich nur empfehlen wählt eine Partei, die nicht dafür gestimmt hat, sondern dagegen! Was ich auch nicht demokratisch finde ist, dass wir anders wie in der Schweiz gar nicht gefragt worden sind. Die Demos werden nicht nur ignoriert, Sie werden als Ansporn genommen finale Abstimmungen vorzuziehen. Das finde ich bei einer Demokratischen Partei, die wir in Deutschland brauchen und auch pflegen nicht gegeben.


Teilt gerne dazu eure Meinung unter euren Kommentaren.

Wie gesagt wir möchten hier keinen angreifen oder beleidigen; wir möchten einfach nur mitteilen wer für diesen Artikel mit Hauptverantwortlich ist und wir diese Entscheidung für Artikel 13 nicht teilen. Daher werden wir keine Partei mehr wählen, auch in der Europa Wahl im Mai, damit die Damen und Herren kapieren, dass auch Sie im Sinne des Volkes handeln sollten. Denn das ist der Spruch der auch in Berlin am Reichtstagsgebäude steht. "Dem deutschen Volke". Also hört auf die Einwohner Deutschlands und kümmert euch um Gesetzte die was bewirken, und nicht die schaden.


In diesem Sinne: #Safeyourinternet

    Über den Autor

    Was schreibt man schönes über mich? Leute die mich kennen wissen, das auf mein Wort verlass ist. Charmant, lustig, aber auch unterhaltend. Egal ob im Twitch Stream, im Real Life oder n lockeres Gespräch unter Freunden, langweilig mit mir wird es sicherlich nicht. Dabei kann ich super unterscheiden ob es Spaß, oder ein ernstes Thema ist! Was ich pushen möchte ist mein Twitch und YouTube Account, wo ich viel Hilfe seitens der Game-Life Community, aber auch seitens der Admins bekommen habe. Füreinander, statt gegeneinander! Sprecht mich gerne an! :)


    http://twitch.tv/invertmaster

    youtube: invertmasterplayz

    Meistgespielte Spiele der Community (Steam)

    • 134 Stunden / 2 Wochen
      92 Stunden / 2 Wochen
      74 Stunden / 2 Wochen
      46 Stunden / 2 Wochen